Donnerstag, 5. Januar 2012

Riesen Sauerei!


Liebe Leserschaf, äh Schwein, nein! Ich meine natürlich schafft! Leserschaft.
Geschafft hat das noch keine Sau, aber ein kleiner Hosenscheißer aus Alabama, USA, hat es doch tatsächlich hin(ne)bekommen: Zumindest behauptet er ein Riesenschwein mit seiner kleinen Pistole erschossen zu haben. Ja ne - is' klar!
USA Today hat darüber berichtet: Titelseite ganz groß, aber wo ist das Schwein?
(Anm. d. Red.: Das tote Tier ist gemeint, nicht der Junge, Sie Hirni)
Alle Welt rätselt jetzt, ob Hollywood sich die Rechte sichert und Uwe Boll einen Film darüber dreht. Und ob es eine Neuauflage von Dschungelbuch oder Jurassic Park werden soll. Je nachdem ob man dem Kind anhängen kann, von dem Schwein großgezogen worden zu sein oder sich im Märchenwald bei Kürten verlaufen zu haben...
Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Montag, 15. August 2011

Dienstag, 5. Oktober 2010

Das letzte Geheimnis gelüftet

...ich glaube, das ist das Testbild der BP-Kamera...

Donnerstag, 10. Juni 2010

Horn von Afrika

Unerhört, wie seit Wochen über einen der verdientesten deutschen Stürmer hergezogen wird. Plastiktröte, Lärmboje, Elefanten-Törö - das hat Uwe Seeler nicht verdient. Der Mann ist Ehrenspielführer der Nationalmannschaft, war einer der besten Mittelstürmer, hat in 72 Länderspielen 43 Tore geschossen - eins sogar mit dem Hinterkopf bei der WM 1970.

Und so ein integrer Mensch, der immer seinem HSV treu geblieben ist, allen Verlockungen aus dem Ausland, ja sogar der Plattenindustrie widerstanden hat, ist plötzlich vielerorts unerwünscht? Köln hat vor ein paar Tagen ein Uwe-Seeler-Verbot ausgesprochen, beim Public Viewing muss er wie ein Störenfried außen vor bleiben und auch in Flugzeugen darf er neuerdings keinen Ton mehr von sich geben. Selbst in der deutschen Nationalmannschaft geht man mittlerweile auf Distanz. Zu laut: Man fühle sich in der Konzentration gestört, hieß es gestern aus dem DFB-Quartier in Südafrika.

Okay, Lärm kann krank machen. 20 Prozent aller Jugendlichen leiden an irreparablen Hörschäden, weil sie die Stöpsel ihres Mp3-Players zu lange im Ohr tragen oder sich stundenlang in der Disco beschallen lassen. Aber Uwe Seeler? Der hat früher höchstens mal Werbung für ein altbackenes Rasierwasser gemacht und preist neuerdings für einen Lebensmittelkonzern WM-Utensilien an: Fahnen, Schals, T-Shirts und diese furchtbaren Lärminstrumente.

Seitdem mir einer beim Länderspiel mit dem Horn von Afrika ins Ohr getrötet hat, verstehe ich nur noch die Hälfte. Vuvuzela heißen die, glaube ich. Vuvuzela? Klingt wie Uwe Seeler. Da habe ich wohl einiges durcheinandergebracht. Sorry Uwe.

Montag, 8. März 2010

Mein bester Freund

Mir wurde ein Stück Seele herausgerissen...

Tiger
* 25.12.1995 † 23.02.2010

Donnerstag, 3. Dezember 2009

KOMA 2010

Bald ist es wieder soweit...

Mittwoch, 18. November 2009

Ich MUSS ins Netz

Das ganze Thema ist psychologischer Natur: Wir nennen es Mediensucht! Und wenn wir ehrlich sind, sind wir alle mehr oder weniger süchtig nach den Schlagzeilen, den Meldungen des Tages - nicht weil wir es reflexartig leben wie das Ein- und Ausatmen, aber weil es nach einiger Zeit der "Entbehrung" kribbelt.